Entdecken Sie Ihre neue Freiheit!

Korrigieren Sie Kurzsichtigkeit/Weitsichtigkeit - mit oder ohne Hornhautverkrümmung - mit unserer innovativen implantierbaren Collamer®-Linse.

Hergestellt aus Collamer®, einem Kollagen-Copolymer

Collamer® ist ein urheberrechtlich geschütztes Material, das exklusiv von STAAR Surgical bei der Herstellung unserer EVO Visian ICL und anderen Korrekturlinsen verwendet wird. Dieses Material besteht aus Kollagen, das auf natürliche Weise Bestandteil unseres Körpers ist.

Weich und flexibel

Die EVO Linsen sind aufgrund der weichen und flexiblen Struktur einfach in das Auge zu implantieren. Sie sind im Auge nicht spürbar und für andere nicht sichtbar.

Sehen Sie den Unterschied, den die EVO machen kann

Mit der EVO grenzenlos frei sein und das Leben ohne Brille und Kontaktlinsen genießen.
Entdecken Sie Ihre neue Freiheit!

EINEN ARZT FINDEN
Eye glasses top

Breites Behandlungsspektrum

Kontaktlinsen und Brillen können lästig und einschränkend sein. Die EVO kann eine große Bandbreite von Fehlsichtigkeiten behandeln, von -0,5 bis -20,0 Dioptrien, +0,5 bis +10,0 Dioptrien und Hornhautverkrümmungen bis 6,0 Dioptrien.

Über die EVO

Die EVO kann Ihnen helfen, eine scharfe klare Sehkraft zu erreichen, so dass Sie die Welt wieder ohne Brille oder Kontaktlinsen sehen können. Die EVO, auch bekannt als Implantierbare Collamer Linse, ist ein refraktives Sehkorrektur Verfahren zur Behandlung von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

EVO vs LASIK vs PRK

Wenn es um die Sehkorrektur geht, kann es schwierig sein zu entscheiden, was für Ihre Augen am besten ist. Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen den Verfahren und sehen Sie, ob die EVO Visian ICL das Richtige für Sie ist.

ICL

Lasik

PRK

EVO

LASIK

PRK

Scharfe und klare Sehkraft²

EVO

LASIK

PRK

20-30 Minuten ambulanter Eingriff

Keine Entfernung von Hornhautgewebe

Trägt nicht zur Symptomatik trockener Augen bei

EVO

LASIK

PRK

Entfernbar

Flexibilität für zukünftige Verfahren

Behandelt dünne Hornhäute⁵

UV-Schutz

Langjährige Erfahrung

Es dauert nur 30 Minuten

Das EVO-Verfahren ist minimal-invasiv. Die Linse wird durch eine kleine Öffnung implantiert, wodurch ein schneller Eingriff und eine schnelle Genesungszeit ermöglicht werden.

Mit über 1.000.000 implantierten Linsen weltweit entwickelt sich die EVO schnell zu einem bevorzugten Sehkorrekturverfahren für viele Menschen auf der ganzen Welt.

Glücksgeschichten und Erfahrungsberichte aus dem Leben von Patienten

An der Visian ICL finde ich toll, dass eine Linse eingesetzt wird, die bei Bedarf auch wieder entfernt werden kann.

Jennifer Puno, Webdesignerin

Für mich bedeutet Gesundheit vor allem das zu nutzen, was der Körper bereits hat. Die Visian ICL steht im Einklang mit dieser Idee, weil das Auge vollständig intakt bleibt. Mein Auge ist immer noch mein Auge.

Eve Torres Gracie, Jiu Jitsu-Lehrerin

Ich konnte nie einfach aufwachen und mich auf den Weg machen. Jetzt kann ich buchstäblich einfach aus dem Bett springen und direkt zum Bauernmarkt gehen.

Sara Tso, Chefköchin

Wenn man Fotograf ist, stellt eine Brille ein großes Hindernis dar. Jetzt habe ich die Visian ICL und kann einfach loslegen und mein Leben uneingeschränkt genießen.

Andrew Oxenham, Fotograf

Ich hatte kürzlich meine erste Gelegenheit, meine Visian ICL-Augen im Amazonas-Regenwald auf die Probe zu stellen. Es hätte nicht aufregender sein können, seltene Arten besser als je zuvor erkennen zu können.

Phil Torres, Entomologe, TV-Show-Moderator

Sind Sie bereit, visuelle Freiheit mit der EVO zu entdecken? Finden Sie noch heute einen Arzt

Wichtige Sicherheitsinformationen

Denken Sie daran, dass die implantierbaren EVO Visian® Collamer®-Linsen (ICL) von der zuständigen Gesundheitsbehörde zugelassen wurden, was bedeutet, dass sie für sicher und wirksam befunden wurden. Wie bei allen Eingriffen sind Risiken zu berücksichtigen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, besprechen Sie diese am besten mit einem zugelassenen Arzt für implantierbare EVO Visian® Collamer®-Linsen (ICL). Die EVO Visian ICL-Linsenproduktreihe umfasst die EVO Visian ICL, die torische EVO Visian ICL, die EVO+ Visian ICL, die torische EVO+ Visian ICL und die Visian ICL und dient zur Korrektur/Reduktion von leichter bis starker Kurzsichtigkeit (-0,5 bis -20,0 Dioptrien (dpt)) und zur Korrektur/Reduktion von Kurzsichtigkeit bei Patienten mit bis zu -20 dpt mit höchstens 6,0 dpt Astigmatismus. Die Visian ICL dient zur Korrektur/Reduktion von leichter bis starker Weitsichtigkeit (+0,5 bis +10,0 Dioptrien(dpt)) und zur Korrektur/Reduktion von Weitsichtigkeit bei Patienten mit bis zu +10 dpt mit höchstens 6,0 dpt Astigmatismus. Die EVO Visian ICL-Produktreihe dient zur Korrektur/Reduktion der Kurzsichtigkeit bei Erwachsenen im Alter von 21-60 Jahren mit Werten von -0,5 dpt bis -20,0 dpt auf Brillenebene und Korrektur/Reduktion der Weitsichtigkeit bei Erwachsenen im Alter von 21-45 Jahren mit Werten von +0,5 dpt bis +10,0 dpt auf Brillenebene. Mit einer Tiefe der vorderen Kammer von 2,8mm oder mehr bei Kurzsichtigkeit und 3,0mm bei Weitsichtigkeit, gemessen vom Hornhautendothel zur vorderen Linsenkapsel. Der erweiterte Altersbereich von 45 bis 60 Jahren gilt nur für die kurzsichtige EVO Visian ICL-Produktreihe und nur in Ländern im Zuständigkeitsbereich der benannten Stellen der EU, in denen die CE-Kennzeichnung anerkannt wird (d.h. EU, EWR, EFTA). Die gegenwärtig im Bestand befindliche EVO Visian ICL-Produktreihe ist noch nicht mit der aktualisierten Gebrauchsanleitung mit diesem neuen Wortlaut versehen, doch wird dies im Laufe der Zeit geschehen. Die EVO Visian ICL-Operation macht eine Lesebrille nicht überflüssig, selbst wenn Sie bisher keine Lesebrille getragen haben. Die EVO Visian ICL-Operation stellt eine Alternative zu anderen refraktiven Operationen wie LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis), photorefraktive Keratektomie (PRK), Inzisionsoperationen oder anderen Mitteln zur Korrektur von Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit wie Kontaktlinsen und Brillen, dar. Die torische EVO Visian ICL dient zur Korrektur oder Reduzierung eines möglichen Astigmatismus bis zu 6,0 dpt (die EVO Visian ICL dient nicht zur Behandlung von Astigmatismus). Die Implantation einer EVO Visian ICL ist ein chirurgischer Eingriff und daher mit potenziell schwerwiegenden Risiken verbunden. Die nachstehenden potenziellen Komplikationen/Nebenwirkungen sind allgemein im Zusammenhang mit refraktiven Operationen berichtet worden: weitere Operationen, Kataraktbildung, Verlust des bestkorrigierten Visus, erhöhter Augeninnendruck, Zellverlust an der innersten Hornhautoberfläche, Bindehautreizung, akute Hornhautschwellung, anhaltende Hornhautschwellung, Endophthalmitis (Infektion des gesamten Auges), signifikante Blendungsempfindlichkeit und/oder Lichthöfe, Hyphäma (Blut im Auge), Hypopyon (Eiter im Auge), Augeninfektion, Verlagerung der Visian ICL, Makulaödem, nicht reagierende Pupille, Pupillenblock-Glaukom, schwere Augenentzündung, Iritis, Uveitis, Glaskörperverlust und Hornhauttransplantat. Bevor Sie eine EVO Visian ICL-Operation in Betracht ziehen, sollten Sie sich einer vollständigen Augenuntersuchung unterziehen und die EVO Visian ICL-Operation, insbesondere die potenziellen Nutzen, Risiken und Komplikationen, mit Ihrem Augenarzt besprechen. Erkundigen Sie sich auch nach der erforderlichen Heilungsdauer nach der Operation.

Referenzen

Einen Arzt finden

Referenzen

1. Patient Survey, STAAR Surgical ICL Data Registry, 2018

2. Sanders D. Vukich JA. Comparison of implantable collamer lens (ICL) and laser-assisted in situ keratomileusis (LASIK) for Low Myopia. Cornea. 2006 Dec; 25(10):1139-46. Patient Survey, STAAR Surgical ICL Data Registry, 2018

3. Naves, J.S. Carracedo, G. Cacho-Babillo, I. Diadenosine Nucleotid Measurements as Dry-Eye Score in Patients After LASIK and ICL Surgery. Presented at American Society of Cataract and Refractive Surgery (ASCRS) 2012.

4. Shoja, MR. Besharati, MR. Dry eye after LASIK for myopia: Incidence and risk factors. European Journal of Ophthalmology. 2007; 17(1): pp. 1-6.

5a. Lee, Jae Bum et al. Comparison of tear secretion and tear film instability after photorefractive keratectomy and laser in situ keratomileusis. Journal of Cataract & Refractive Surgery , Volume 26 , Issue 9 , 1326 - 1331.

5b. Parkhurst, G. Psolka, M. Kezirian, G. Phakic intraocular lens implantantion in United States military warfighters: A retrospective analysis of early clinical outcomes of the Visian ICL. J Refract Surg. 2011;27(7):473-481.

*American Refractive Surgery Council